Sprungziele
Inhalt

Ausbildungsinhalte

Praxis

Während der praktischen Ausbildung wirst du in verschiedenen Bereichen der Kreisverwaltung eingesetzt und lernst die jeweiligen Aufgaben und Abläufe kennen. Dabei erfährst du, welche Aufgaben eine Kreisverwaltung wahrnimmt und was dabei zu beachten ist, zum Beispiel welche Rechtsvorschriften angewandt und wie diese ausgelegt werden oder wie bürgerfreundliche Kommunikation funktioniert.

In Abteilungen des Sozialbereichs siehst du, wie bestimmte finanzielle Leistungen wie Wohngeld oder Grundsicherung beantragt werden und wie der Anspruch darauf geprüft wird. Wirst du im Fachdienst Finanzen eingesetzt, lernst du, wie die Buchhaltung und die Kasse des Kreises arbeiten oder wie Vollstreckungen ablaufen. In den Dienstleistungsbereichen wie dem Bürgerbüro oder der Zulassungsstelle erledigst du Verwaltungsvorgänge, zum Beispiel das Ummelden von Fahrzeugen. 

Die intern ausgerichteten Fachdienste geben dir einen guten Überblick darüber, was die Kreisverwaltung organisatorisch am Laufen hält: Der Fachdienst Personal kümmert sich zum Beispiel um die Entgeltabrechnungen der Beschäftigten und führt Auswahlverfahren durch, im Gebäudemanagement werden die Raumverwaltung oder Beschaffungen organisiert. 

Theorie 

Neben den allgemeinbildenden Fächern - wie Deutsch, Politik, Bürowirtschaft und EDV - vermitteln die Berufsschule und das Verwaltungsseminar berufsbezogene Kenntnisse in folgenden Lernfeldern:

    • Die eigene Berufsausbildung mitgestalten
    • Die Verwaltung in das staatliche Gesamtgefüge einordnen
    • Güterbeschaffung rechnergestützt vorbereiten
    • Verträge zur Güterbeschaffung schließen und erfüllen
    • Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten
    • Rechtsgrundlagen zur Ermittlung von Einkommen im öffentlichen Dienst anwenden und Arbeitsentgelte berechnen
    • Bestände und Wertströme im System der doppelten Buchführung erfassen und dokumentieren
    • Verwaltungsleistungen wirtschaftlich erstellen und kundenorientiert anbieten
    • Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen
    • Rechtseingriffe verwaltungsmäßig vorbereiten, durchführen und überprüfen
    • Aufgaben der gewährenden Verwaltung bearbeiten
    • Öffentliche Leistungen in alternativen rechtlichen Formen erbringen
    • Öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich kontrollieren und steuern
    • Staatliches Handeln in nationale und internationale wirtschaftliche Zusammenhänge einordnen

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, in der Berufsschule parallel die Fachhochschulreife zu erwerben.

Randspalte

nach oben zurück